PROJEKT STADT.LAND.KUNST. | KULTURHERBST EICHSTÄTT

1. bis 3. Oktober 2021

Mit dem intensiven Wunsch unsere Stadt nach Corona wieder lebendig zu machen, haben sich Galeristen, Museen, Ateliers, Künstler und Kunstschaffende in Eichstätt zum Kulturwochenende 

STADT.LAND.KUNST | KULTURHERBST EICHSTÄTT 

zusammengefunden. Vom 1. bis 3. Oktober 2021 laden wir Jung und Alt zu Kunstausstellungen und Kunstaktionen ein, um gemeinsam das Eichstätter Kulturleben zu genießen. 

Der Bevölkerung der Stadt und der Region wünschen wir  baldmöglichst wieder eine lebendige Stadt mit Freude an Kommunikation und Austausch mit den Akteuren unserer lebenswerten Stadt. 

Orte & öffnungsZEITEN

(1) ATELIER BILDFLÄCHE

Bahnhofplatz 20 | Eichstätt

Die beiden Klangforscher von HOTZECK erkunden einmal mehr die Belastungsgrenzen ihres Publikums. Mit ausgeklügeltem elektroakustischem Gerät und ihrem untrüglichem Gespür für spontan-improvi-satorische Ausnahme-situationen knüpfen sie unter dem Motto „Fog Midlifecrisis“ an ihre vergangenen Erfolge an. 

Im Zusatzprogramm gibt es Workshops, eine offene Bühne, einen Gastauftritt von Bernhard Hollinger und mehr. SURPRISE!

01.10.21 - 16:00 bis 22:00 Uhr
02.10.21 - 14:00 bis 22:00 Uhr
03.10.21 - 14:00 bis 20:00 Uh

(2) EHEMALIGE JOHANNISKIRCHE

Domplatz 18 | Eichstätt

Der Künstlerring ist eine lose Gemeinschaft von Kunstschaffenden aus Eichstätt und der Region. Die  traditionelle Jahresausstellung und themenbezogene Auseinan-dersetzungen vereinen die Vielfalt kreativer Ausdrucks-formen und Techniken, Sichtweisen und  Lebens-situationen aus allen Bereichen der Bildenden Kunst.

02. - 03.10.21

02.10.21 - 14:00 - 17:00 Uhr
03.10.21 - 14:00 - 17:00 Uhr

(3) SCHREBERGARTEN-MEMORIAL

Am Radweg zwischen Freibadbrücke und IBB-Hotel


Die Skulpturen-Installation "Spiritus Loci" von Rupert Fieger ist eine Spurensuche nach Phantomen der Topographie, Haifischbar und Schrebergarten. 

01. - 12.10.21 | ganztägig

(4) PROJEKT LEER|GUT

Pfahlstraße 27 | Eichstätt

"Mitmach-Atelier"

Im Mitmach-Atelier erwarten kleine wie große Künstler viele tolle Angebote. Betreut durch Anke Schneider (Museum für Konkrete Kunst), Mia Klotzeck, Eva Bergmann und Sonja Tworek, können sich Kinder gestalterisch ausprobieren.

Siri Lang leiten in betreuten Kursen an, ein eigenes kleines Kunstwerk zu erschaffen.

Freie Mitmach-Angebote für Kinder

01.10.21 - 15:00 - 18:00 Uhr
02.10.21 - 10:00 - 18:00 Uhr
03.10.21 - 10:00 - 16:00 Uhr

Offenes Mitmach-Atelier des Museum für Konkrete Kunst
02.10.21 - 10:00 - 13:00 Uhr
03.10.21 - 10:00 - 13:00 Uhr

Angeleiteter Kurs für ein eigenes Kunstwerk - mit Siri Lang:
02.10.21 - 15:00 - 16:30 Uhr
02.10.21 - 17:00 - 18:30 Uhr
03.10.21 - 13:30 - 15:00 Uhr

(5) FRAUENBERGKAPELLE

Frauenberg 50 | Eichstätt

Wieland Graf behandelt in seinen beiden Arbeiten biblische Gleichnisse, die er in skultpuraler Form künstlerisch verarbeitet. Die Objekte werden im Rahmen eines Gottesdienstes vorgestellt und von Domkapitular Reinhard Kürzinger liturgisch begleitet. 

25.09. - 11.10.21 |  ganztägig

(6) Atelier Reichert


Schießstättberg 43 | Eichstätt

Wally Reichert stellt in ihrem Atelier Acrylbilder und Collagen aus. Sie arbeitet meist in Serien, ihre Themen sind u.a. Kommunikation, Handtaschen, Frauen, Beine, Hunde, Musiker, Schirme…
 
01.10.21 - 16:00 - 20:00 Uhr
02.10.21 - 13:00 - 20:00 Uhr
02.10.21 - 13:00 - 20:00 Uhr

(7) PROJEKT BAHNHOF

Bahnhofplatz 17 | Eichstätt

Der Bahnhofsplatz mit dem historischen Bahnhofsge-bäude bietet großzügigen Raum für plastische Arbeiten verschiedener Kunstschaffen-der. Rund um das Gebäude präsentieren sich dem Betrachter Plastiken mit individuellen Botschaften. Im Inneren des Gebäudes erwarten den Besucher zwei künstlerische Kurzfilme. Sie sind ein Willkommens-gruß am Eingang der Stadt, mit der Botschaft, dieses beeindruckende Gebäude wieder zu beleben.
Beteiligte Künstler: Andrea Legde, Angelika Süss, Raphael Graf, Günter Wiedemann, Konrad Risch, Stefan Schilling, Ariana Kessler

01. - 03.10.21 (außen) ganztägig  


01. - 03.10.21 (innen)
01.10.21 - 14:00 - 22:00 Uhr
02.10.21 - 10:00 - 22:00 Uhr 03.10.21 - 10:00 - 18:00 Uhr

(8) GALERIE IM AHART ATELIER

Am Graben 34 | Eichstätt

Das Künstlerpaar Ahart und Karlstetter verwandelten eine Wohnung ihres Hauses aus dem 17. Jahrhundert in einen Galerie, in dem sie ihre Arbeiten zeigen. Andreas Karlstetter rekonstruiert zeichnerisch vorgeschicht-liche Lebewesen. Shoshanna Aharts Pastellbilder feiern die Schönheit flüchtiger Momente.

01.10. - 14:00 - 21:00 Uhr, 02.10. - 14:00 - 21:00 Uhr, 03.10. - 12:00 - 18:00 Uhr.

weitere Öffnungszeiten siehe Webseite: www.ah-art.com

(9) INFOZENTRUM |  "NOTRE DAME"

Kardinal-Preysing-Platz 14 | Eichstätt

Der Eichstätter Fotoclub ist ein gemeinnütziger Verein, der übers Jahr verteilt viele Aktivitäten veranstaltet. Darunter eine Ausstellung, die heuer das Thema Details behandelt. Nah-,  Makro-aufnahme oder interessante Einzelheit - der Fotoclub möchte den Blick auf das Kleine lenken, verbunden mit der Botschaft mit offenen Augen durch die Welt zu gehen.

01. - 31.10.21

Mo. - Fr. - 09:00 - 17:00 Uhr
Sa. - So. - 10:00 - 17:00 Uhr

(10) GALERIE CEBULLA

Ostenstraße 2 | Eichstätt

In der Buchhandlung Cebulla zeigt Günter Wiedemann einige seiner Holz- und Tonskulpturen, in denen er Menschen in ihrem jeweils ausgeprägten Dasein in unterschiedlicher Formen-sprache darstellt. Dabei spielt Humor und der freie Umgang mit Anatomie und Detailtreue eine große Rolle. 

01.09. - 29.10.21

Mo. - Fr. - 09:00 - 12:00 Uhr und  14:00 - 18:00 Uhr
02.10.21 - 12:00 - 18:00 Uhr
03.10.21 - 12:00 - 18:00 Uhr

(11) GALERIE AM KAPPELBUCK

Kapellbuck 8 | Eichstätt

Arbeiten von Günther Köppel. 
Kann man sich selbst abstrakt darstellen? Die Umsetzung der eigenen Persönlichkeit, Eigenheiten, Neigungen und Wünsche über Farben auszudrücken, steht im Zentrum dieser Methode. Sie wurde im Kontext von zahlreichen Supervisionen über mehrere Jahre entwickelt und bringt Bilder hervor, die erstaunen.

01.10.21 - 14:00 - 22:00 Uhr 02.10.21 - 10:00 - 18:00 Uhr
03.10.21 - 10:00 - 18:00 Uhr

(12) GALERIE EAT & ART

Pedettistraße 20 | Eichstätt

Georg Ludwig Fieger behandelt in seinen Arbeiten den Mythos der griechischen Göttin Persephone. Dabei stehen Übergänge und Verwandlungen eines Lebens im Fokus.

Ebenfalls in der Galerie zeigt Rudolf Ackermann Arbeiten von zu Zeichen gefügten Farbbalken. Dabei bringt er Texturen verwitterter Brettstücke auf Papier.

01.10.21 - 14:00 - 22:00 Uhr 02.10.21 - 10:00 - 18:00 Uhr
03.10.21 - 10:00 - 18:00 Uhr

(13) Galerie der Universität/University Art Gallery

Marktplatz 18 | Eichstätt

Während des Kunst-Wochenendes präsentiert die Katholische Universität Eichstätt eine Auswahl von Studierenden-Arbeiten aus verschiedenen Semestern. Im Mittelpunkt steht Malerei zum Thema „Das Leuchten der Stille“.

01.10.21 - 14:00-18:00 Uhr

02.10.21 - 10:00 -18:00 Uhr

03.10.21 - 10:00 -18:00 Uhr

(14) DOMSCHATZ- UND DIÖZESANMUSEUM eichstätt

Residenzplatz 7 | Eichstätt

In einer Sonderausstellung präsentiert das Museum die prämierten Arbeiten des diözesanen Kunstwettbe-werbs WANDEL - WANDLUNG. Die Kunst-werke reichen von Malerei, Grafik, Foto, Installation bis hin zu Plastik und Skulptur und erfassen eine faszinie-rende Bandbreite vom Gegenständlichen bis zum Abstrakten. 

01.10. - 31.10.2021 

01.10.21 - 19.00 bis 22.00 Uhr (lange Nacht)
02.10.21 - 10.00 - 17.00 Uhr 
03.10.21 - 10.00 - 17.00 Uhr 

(14) MORTUARIUM DES DOMeS

Residenzplatz 7 | Eichstätt

Eine Serenade präsentiert die Eichstätter Dommusik am 
01. Oktober im von Kerzen erhellten Mortuarium. Verschiedene Ensembles singen um 20.00 und 21.30 Uhr jeweils für 30 Minuten. 

01.10.21 (Serenade)

01.10.21 - 20:00 - 20:30 Uhr
01.10.21 - 21:30 - 22:00 Uhr

(15) JURAHAUS-MUSEUM

Rot-Kreuz-Gasse 17 | Eichstätt

Stefan Pfättischs Sujet ist die Landschaftsmalerei und Landschaftszeichnung. In seinen Arbeiten "Jura"  entlehnt er Spuren und Linien der Natur. Landschaft wird neu empfunden und zu einem eigenständigen Ereignis umgesetzt. Kalligraphieartige Tuschespuren sind dabei Gegenüber und Ausgangsreiz für Malerei und Zeichnung.

01.10. - 31.10.21

01.10.21 - 18:30 (Vernissage)
02.10.21 - 10.00 - 17.00 Uhr
03.10.21 - 10.00 - 16.00 Uhr

weitere Öffnungszeiten siehe Webseite: www.Jurahaus-Verein.de

(16) LITHOGRAPHIE-WERKSTATT

Pfahlstraße 25 | Eichstätt (Eingang Hofseite)

Die Lithographie-Werkstatt Eichstätt zeigt unter dem Titel "Eichstätt und Anderswo" Arbeiten der  drei Künstler*innen Li Portenlänger (Graphik- und Performance-Künstlerin), Angelo Evelyn (Maler und Druckgrafiker) und Wolfgang Schmitz (Zeichner und Druckgrafiker), die in der Eichstätter Litho-Werkstatt entstanden sind. 

01.10. - 10.10.21 

Mi. - Fr. - 16:00 – 18:00 Uhr 
Sa. - So. - 11:00 – 13:00 Uhr 

Eröffnungswochenende
15:00 - 18:00 Uhr

(17) SCHMUCKATELIER susanne WEIN

Pfahlstraße 47 | Eichstätt

Für ihre Schmuckunikate verwendet Susanne Wein neben den klassischen Goldschmiedematerialien Fundstücke und Alltagsgegenstände. Sie sammelt Eindrücke und Materialien, beobachtet, reagiert und bringt diese mit eigener Formensprache in Kontrast. Umgestaltet zu Schmuck erhalten die Stücke neue Sinnhaftigkeit und Sinnlichkeit.

01. - 30.10.21

01.10.21 - 14:00 - 18:00 Uhr 02.10.21 - 11:00 - 17:00 Uhr
03.10.21 - 11:00 - 17:00 Uhr

weitere Termine nach telefonischer Vereinbarung
08421 9374742 

(18) MEMA KERAMIK

Marktplatz 3 | Eichstätt

Die Grundform einer Vase wird von allen Werkstattmitarbei-ter*innen immer gleich gedreht - jedoch in verschie-denen Größen, innen schwarz matt glasiert, der obere Rand mit weißem Kragen, aussen in vielen bunten Farben gestaltet. So ergeben sie so ein Meer aus Vasen unterschiedlicher Größe und Farbe.

01.10.21 -  10:00 - 18:00 Uhr 02.10.21 -  10:00 - 16:00 Uhr 03.10.21 -  13:00 - 17:00 Uhr

(19) ATELIER ZWIRN & ZWILLE

Am Anger 2 | Eichstätt

Das Atelier Zwirn & Zwille kreiert aus Wollfilz  individuelle Kunstwerke, Akustikbilder und -objekte,  Filztaschen und Wohnaccessoires. Carola Langscheid und Dunja Bauer-Knopp arbeiten nach eigenen Entwürfen und fertigen Unikate oder Kleinserien in Handarbeit in ihrem Atelier an.
Am STADT.LAND.KUNST. Wochenende zeigen Sie neue Arbeiten mit dem Titel "Blatt.Werk"

01.10.21 - 10:00 - 18:00 Uhr  02.10.21 - 10:00 - 16:00 Uhr 03.10.21 - 13:00 - 17:00 Uhr

BETEILIGTE KÜNSTLER UND ORGANISATIONEN

Ziffern in Klammern beziehen sich auf die Orte auf der Übersichtskarte

(1) HOTZECK

www.facebook.com/hotzeck

Gegründet von Markus Homeier und Hubert P. Klotzeck in einem schlesischen Bergwerk als Selbsthilfegruppe für ältere Herren mit Tagesfreizeit, entwickelte sich Hotzeck zu einem Fachlabor für angewandte Audiovisualität.

Mithilfe modernster Klangsynthesemethoden bewegt sich Hotzeck - bisweilen auch jenseits von Toleranzgrenzen - dabei konsequent zwischen menschlichem Unvermögen und maschineller Perfektion. Die regionale Produktion und Nachhaltigkeit sind dabei von elementarer Bedeutung. Grössenwahn oder genialer Dilletantismus? Urteilen Sie selbst!

(1) Hubert P. Klotzeck | Photograph

www.galeriebildflaeche.de

* 1966 in Ingolstadt; Künstler und Fotograf; bis heute ca. 50 Einzelausstellungen; Januar 2011 Eröffnung des Atelier bildfläche mit den Bereichen Galerie, Fotografie und Fine-Art-Printing; 1. Vorsitzender im Kunstverein Ingolstadt; Mitglied im BBK Oberbayern Nord & Ingolstadt; 2013 Kulturpreis der Stadt Eichstätt; 2014 Kulturpreis des Musik- und Theatervereins Eichstätt; 2018 Mitglied der Kunstpreiskommission der Stadt Ingolstadt; Mitglied der Kunstpreisjury Landesgarten-schau 2020;  
2017 Mitbegründer des Elektronik-Duos HOTZECK

(3) Rupert Fieger | Bildhauer

www.rupert-fieger.de

* 28. April 1962 in Monheim; 
verheiratet, vier Kinder

Abitur am Gabrieli Gymnasium Eichstätt; 1982- 1985 Praktikum und Lehre bei Dipl. Bildhauer Franz Maurer in Inching; 1986 - 1987 Arbeits-aufenthalt als Geselle in Ellwangen / Jagst bei Fa. Mangold. 1987 - 1989 Arbeitsaufenthalt in Manassas / Virginia USA, Fa. Wood & Stone. 1989-1990 Besuch der Meisterschule für Steinmetz-und Steinbildhauer in Kaiserslautern; 1991 Über-nahme des Steinmetzbetriebs M.Leurpendeur; Selbständig als Steinmetzmeister und Bildhauer in Eichstätt

seit 1995; 1.Vorsitzender des Künstlerrings Eichstätt
Gründungsmitglied des Lions Clubs Eichstätt; 2009-2017 Lehrkraft für Kunst am Gabrieli Gymnasium

(4) Mia klotzeck

* 13 Jahre; aufgewachsen in der Nähe von  Eichstätt. Kunstbegeistert von klein auf, initiierte Sie bereits im Kindergartenalter ein kleines Kunst- und Galerieprojekt im Domkindergarten. 2013 erste Ausstellungsbetei-ligung mit Fotografien am Projekt "Bildfläche open". Mia unterstützt das Mitmach-Atelier im Projekt LEER|GUT. 

(4) Siri Lang | Künstlerin

www.sirilang.de

* Seit 25 Jahren Kunst! Angefangen hat alles mit Ölfarben, die ich zu meinem 14. Geburtstag geschenkt bekommen habe. Heute ist es Acryl auf Leinwand - schön großformatig ;). Mich interessiert dabei alles zwischen Wahrnehmung und Reflexion - Sein und Denken - die ganze Welt, alle Fragen und Gedanken - eingefangen im Ausdruck eines einzigen Blicks ... 
Wenn dann noch Zeit bleibt, gibt es Kunst in erweiterter Form, beim Tanzen, Klavier-spielen oder meinem Podcast 'hitchhike.to.munich'.


Foto © Franziska Märkl

(4) Anke Schneider

Anke Schneider ist Dipl.- Kulturwissenschaftlerin und seit 2004 am Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt als Kunstvermittlerin tätig.



(4) Sonja Tworek | Kunst- und Ergotherapeutin

Sonja Tworek (38 Jahre) arbeitet seit 2007 in der Danuvius Klinik als Ergotherapeutin und leitet das Team der Kreativ- und Bewegungstherapie. „Es macht mir sehr viel Spaß mit Menschen zu arbeiten und sie auf ihrem kreativen Prozess zu begleiten. In meiner Freizeit bin ich gerne in der Natur unterwegs und genieße Kultur in verschiedenen Formen“. 

(5) Wieland Graf | Diplombildhauer


* 1944 in Beilngries.    
Schulzeit in Beilngries und Eichstätt. Bildhauervolontär bei Bildhauer Eduard Graf.
Besuch der Staatlichen Fachschule für Bildhauer in Brienz/Schweiz. Unterricht bei Willy Klopfenstein (Mitarbeiter bei Prof. Recker). 

Diplomabschluss. Ab 1975 selbständige freiberufliche Tätigkeit als Bildhauer.               Mitglied im BBK Nürnberg. Ausstellungen Arbeiten im In- und Ausland. 

(6) Wally Reichert | Künstlerin

www.wally-reichert.de

geboren und aufgewachsen in Eichstätt, Studium Engl/Franz, Frankreichaufenthalt; 

Lehrtätigkeit an verschiede-nen Orten in unterschiedlichen Schularten. 2000 Rückkehr nach Eichstätt. 

Malerei: zuerst Aquarelle (Landschaft, Blumen) ab 2000 Acryll u Collagen, angeregt durch die Sommerakademie in Neuburg/Donau. 

Austellungen:
Bad Aibling, Rosenheim

Eichstätt



(7) Konrad Risch | Diplom-Bildhauer

www.bildhauer-risch.de

* 1959 in Eichstätt; 1979 Abitur in Eichstätt; 1981-83 Praktikum bei Dipl. Bildhauer F. Maurer, Pfünz; 1983-89 Studium an der Akademie München bei Prof. Hans Ladner;  Abschluss als Dipl. Bildhauer; seit 1989 als Dipl. Bildhauer freischaffend tätig 

Mitglied im BBKOberbayern Nord und Ingolstadt e.V. 



(7) Andrea Legde | Künstlerin

www.nennslinger-jura.de

Studium der Bildhauerei Akademie der Bildenden Künste, Nürnberg, seitdem verschiedene Lehrtätigkeiten z.B. Werkbundwerkstatt Nürnberg, Georg-Simon-Ohm Hochschule  Nürnberg, Fachakademie für Sozialpädagogik, Eichstätt (Standbein), freiberuflich tätig als Filmemacherin, Zeichnerin und Bildhauerin (Spielbein)



(7) Stefan Schilling | Künstler

www.nennslinger-jura.de

Metallbildhauer
Studium: Akademie Nürnberg, Bildhauerei am Städel Frankfurt. Lebt und arbeitet in Wengen (Mittelfranken). Es entstehen Arbeiten im öffentlichen Raum, im kirchlichen
Kontext und unzählige Unikate im experimentellen Ausstellungsbetrieb.
Zur reinen künstlerischen Formensprache gesellen sich angewandte Mechanik,
Elektronik, Steuerungs-technik und vermehrt 3D- Animationen.



(7) Ariana Keßler | Künstlerin

In Bamberg und Eichstätt beheimatete, freischaffende Künstlerin und Archäologin. 

Arbeitet mit Edelstahl, Kork, Leder, Kautschuk im Bereich Schmuck, Grafik und Objektkunst. 
Seit 2010 ist sie auf der weltgrößten Hutmesse „Mut zum Hut“ in Neuburg an der Donau vertreten. Farbliche und handwerkliche Bearbeitung von Holz. Es entstanden auch Großskulpturen bis 5m, für Ausstellungen und dem öffentlichen Raum. 

Seit 2009 lernt sie bei dem bekannten Bamberger Bildhauer und Maler Reinhard Klesse. 

Am 13. September 2019 erhielt sie den Kunst- und Kulturpreis der SulzAltmühltaler Kulturfreunde in Beilngries. 



(7) Raphael Graf | Bildhauer

* 1969 in Eichstätt.

Aufgewachsen im Umfeld der Holzbildhauerwerkstätte meines Großvaters. Dort hat auch mein Vater Wieland Graf als Bildhauer gearbeitet. Mein Vater hat das Atelier weiterge-führt, bei ihm konnte ich nach der Realschule ein Volontariat machen. Anschließend  Bild-hauerschule Elbigenalp/Tirol.

Seit 1992 Bildhauer in Eichstätt. Verheiratet mit der Bildhauerin Adelheid Graf, Das Arbeitsfeld erweiterte sich von Holz auf Stein, auf Bronze, auf Glas und andere Materialien.

Beteiligung an Wettbewerben und Umsetzung von Kunst im öffentlichen Raum. Seit 2009 Lehrbeauftragter an der Katholischen Universität in Eichstätt. 2018 Fertigstellung des neuen Atelier- und Ausstellungsgebäudes in Schernfeld.

(7 + 10) Günter Wiedemann | Künstler

Günter Wiedemann, Jahrgang 1954. Lebt in Eichstätt. 

Berufliche Tätigkeit bis 2018 als Dipl. Sozialpädagoge(FH), 

Kinder- und  Jugendlichen-psychotherapeut (appr.), Psychotherapeut (HP). 

Kurse in der Bearbeitung von Jura-Stein bei Günter Lang, Eichstätt. Atelier-Aufenthalte, Workshops, Sommer-Akademien (2013 bis 2015) im Bereich Holzbildhauerei bei Ilona Herreiner, Augsburg 

Kurs-Zyklen in Plastischer Gestaltung mit Ton bei Uschi  Faltenbacher (BBK), Nürnberg 

Mitglied im Künstlerring Eichstätt. 



(7) Angelika Süss | Künstlerin

www.kunst-im-glashaus.de

* 1980 - 2020 Kunsterzieherin an der Maria-Ward- Mädchenrealschule in Eichstätt; von regionalen und überregionalen Kunstaktionen und Projekten mit den Schü-lerinnen im öffentlichen Raum bekannt; eigene künstlerische Tätigkeit im Bereich Malerei, Grafik und Plastik mit verschiedenen Ausstellungen und Beteiligungen an div. Kunstaktionen; daneben Kunstprojekte mit Jugendlichen. 

 

Kontakt nur telefonisch: 

08421.2445

 

Foto © Angelika Süss

(8) Shoshanna Ahart | Künstlerin & Andreas Karlstetter | Künstler

www.ah-art.com/about


(9) Eichstätter Fotoclub

www.eichstaetterfotoclub.de

Der Eichstätter Fotoclub ist ein kleiner Verein, in dem sich interessierte Fotokünstler, Hobbyfotografen und -fotografinnen treffen, um gemeinsam zu fotografieren, Bilder anzusehen, Ausstel-lungen zu veranstalten, Einführungskurse und Workshops abzuhalten, Ausflüge zu machen und vieles mehr. Uns interessiert die Fotografie in all ihrer Vielfältigkeit, von der Lochkamera bis zur digitalen Spiegelreflexkamera, vom Schwarz-Weiß-Bild bis zur digitalen Bildbearbeitung. Wir verfügen seit vielen Jahren über ein kleines privates Fotostudio mit hervorragender technischer Ausstattung und in geringem Umfang kann noch immer in einem Fotolabor schwarz-weiß selbst entwickelt werden. Auch eine mobile Blitzanlage gehört zu unserer Ausstattung.

(7 + 10) Günter Wiedemann | Künstler

Günter Wiedemann, Jahrgang 1954. Lebt in Eichstätt. 

Berufliche Tätigkeit bis 2018 als Dipl. Sozialpädagoge(FH), 

Kinder- und  Jugendlichen-psychotherapeut (appr.), Psychotherapeut (HP). 

Kurse in der Bearbeitung von Jura-Stein bei Günter Lang, Eichstätt. Atelier-Aufenthalte, Workshops, Sommer-Akademien (2013 bis 2015) im Bereich Holzbildhauerei bei Ilona Herreiner, Augsburg 

Kurs-Zyklen in Plastischer Gestaltung mit Ton bei Uschi  Faltenbacher (BBK), Nürnberg 

Mitglied im Künstlerring Eichstätt. 



(11) Günther Köppel | Künstler

* 1948 in München 

 Studium für Kunstpädagogik in München. Seminarleiter für die Ausbildung von Lehrer/innen (Kunsterziehung und Schulspiel). Professor für Kunstpädadagogik an der Kath. Universität Eichstätt (1994 bis 2014). Zertifizierter Coach und Supervisor (seit 2015) 




(12) Rudolf Ackermann | Künstler

* 1936 in Broumov/Braunau, Ostböhmen. Seit 1950 mit Unterbrechun-gen wohnhaft in Eichstätt. 1957 - 1961 Studium der Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste München. 

Kunstlehrer an Gymnasien und an der Kath. Universität Ingolstadt-Eichstätt. 

Künstlerisch tätig als Maler und Grafiker (Holzschneider) und als Gestalter in Zusammenhang mit Architektur.

(12) Georg Fieger | Künstler

Instagram: k.unst_k.apellbuck


* 1964 in Rögling; lebt mit Familie in Eichstätt 

arbeitet als Sonderpädagoge am Förderzentrum Eichstätt 

lehrt an der KU Eichstätt-Ingolstadt; ist Mitglied im Künstlerring Eichstätt und im 

Berufsverband Bildender Künstler



(13) Galerie der Universität/University Art Gallery

www.ku.de/unileben/kunst-und-kultur/university-art-gallery

Initiiert und betrieben wird die Galerie von der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik. Studierende der Kunst konzipieren und realisieren eigene Ausstel-lungen:

  • Auswahl künstlerischer Arbeiten und kuratorische Konzeption
  • Ausstellungsauf- und -abbau, Art Handling
  • Öffentlichkeits- und Pressearbeit

Bei Vernissagen und Führungen erproben sie kunstpädagogische Handlungsformen:

  • Eröffnungsreden und weiteres Vernissage-programm
  • zeitgemäße, rezipienten-sensible Kunstvermittlung

(14) Viktor Scheck | Künstler

www.artvittorio.de/vita

(14) Ensemble der Eichstätter Dommusik

Eine Serenade präsentiert die Eichstätter Dommusik am 01. Oktober im von Kerzen erhellten Mortuarium. Verschiedene Ensembles singen um 20.00 und 21.30 Uhr jeweils für 30 Minuten. 

(14) Domschatz- und Diözesanmuseum EICHstätt

WANDEL - WANDLUNG war das Thema eines von der Diözese Eichstätt ausgeschriebenen Kunstwettbewerbs im Jahr 2020. Die Welt, die Gesellschaften wie auch die Religionen sind in stetigem, augenblicklich besonders dramatischem Wandel.  Auch die persönlichen Erfahrungen des individuellen Lebens sind von Wandel und Wandlungen geprägt, positiv wie negativ, schleichend oder rasant. In einer Sonderausstellung präsentiert das Domschatz- und Diözesanmuseum die prämierten Arbeiten des Wettbewerbs, die von Malerei, Grafik, Foto, Installation bis hin zu Plastik und Skulptur reichen und eine faszinierende Bandbreite vom Gegenständlichen bis zum Abstrakten erfassen. 


(15) Stefan Pfättisch | Künstler


Arbeitete als Kunstpädagoge an der Knabenrealschule Rebdorf und 20 Jahre an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt. In seinem künstlerischen Auftrag ist er als Maler und Graphiker aktiv. 

Künstlerische Aktivitäten, Einzelausstellungen, öffentliche Aktivitäten 

1985 „Landschaft“ mit Christa Rausch, Eichstätt; 1991 Kunstpreis der Sparkasse Ingolstadt; „Malzeit“ Ausstellung in der Harderbastei Ingolstadt mit Victor Kraus; 2014 „Neue Landschaften“ Galerie am Kapellbuck, Eichstätt; 2015 Kunst- und Kulturverein Pappenheim; 2016 „Innere Landschaften“ Harderbastei Ingolstadt mit Klaus Sporer 

Ausstellungsbeteiligungen: 

Große Kunstausstellung, Haus der Kunst 1979, 1982, 1992, München; 1992 Galerie von Abercron, München; seit ungefähr 40 Jahren fortlaufend Ausstellungen mit dem BBK Ingolstadt/OBB Nord, zuletzt beim BBK in Nürnberg 2021. 



(16) Li Portenlänger | Künstlerin

www.lithos-jura.de

* 1952 in Eichstätt. Portenlänger studierte von 1974 bis 1978 Flächengestaltung (Grafik und Malerei) an der Hochschule für Künste Bremen. Zwischen 1979 und 1984 besuchte sie in Bremen die Fachschule Freier Moderner Tanz bei Gerd Leon. Außerdem studierte sie Lithografie am RhoK in Brüssel.[1] Neben ihren Studienfächern hat sie sich mit historischem Tanz und chinesischer Körperkunst beschäftigt. Der Schwerpunkt ihres Werks liegt inzwischen auf der Lithografie. An ihrem Wohnort in Eichstätt leitet sie seit 1998 die städtische Lithographie-Werkstatt Eichstätt und dabei auch das Projekt Hortus-Wunder-Wanderkammer, das Bezug auf den Hortus Eystettensis nimmt.

Sie wohnt in einem von Gabriel de Gabrieli erbauten barockem Stadthaus aus dem Jahr 1735.



(17) Susanne Wein | Goldschmiedin

www.susanne-wein.blogspot.com

* 1964 geboren in Beilngries;  1984 Abitur in Eichstätt; 1985 – 1989 Lehre als Goldschmie-din in Augsburg; 1989 – 1992 Gesellentätigkeit; 1992 Anerkennung als freischaffende Künstlerin durch die Kunstakademie, seither freischaffend tätig; 1995 Meisterprüfung 1996;  Teilnahme am internationalen Symposium in Kremnica (SK) 2011 Umzug nach Eichstätt;  seit 1991 zahlreiche Ausstel-lungen im In- und Ausland 

Auszeichnungen: Meisterpreis der Bayerischen Staatsregie-rung; 1. Preis beim internationalen Wettbewerb „für Dich – für mich“ der Stiftung für Gold- und Silber-schmiedekunst, Schwäb. Gmünd 

(18) Marion Hilgart & Maria Emslander-Haugg

www.mema-keramik.de

MEMA ist ein Gemeinschafts-projekt der 4 Damen aus der Mema-Werkstatt:

  • Marion Hilgart (Keramikerin)
  • Maria Emslander-Haugg (Keramikerin)
  • Johanna Barth (Keramikerin)
  • Nicole Huber (Holzbildhauerin)


Mema-Keramik besteht seit 2007 als Töpferei in Kombina-tion mit zwei Ladengeschäf-ten in Eichstätt und Neuburg. 

Unsere Keramik umfasst Gebrauchsgeschirr, sowie Deco- und Einzelstücke, die frei auf der Töpferscheibe gedreht werden. Bei unserer Töpferware handelt es sich um Steinzeug, gebrannt bei 1250 Grad C.



(19) Dunja Bauer-Knopp & Carola Langscheid

www.zwirnundzwille.de

Seit 2006 entstehen im Atelier Zwirn & Zwille aus hochwer-tigem, industriell hergestell-tem Wollfilz  individuelle Kunstwerke, kreative Akustikbilder und -objekte,  Filztaschen und Wohn-
accessoires. 
Carola Langscheid und Dunja Bauer-Knopp arbeiten nach eigenen Entwürfen und fertigen Unikate oder Klein-serien in Handarbeit in ihrem Atelier an. Zusätzlich zu der permanenten Ausstellung im Atelier, gibt es immer wieder Events oder Teilnahmen an auswärtigen Kunstausstel-lungen und Kunstmessen. Ein Blick auf die Homepage lohnt sich.